?>

Anglerfreundliche Ferienhäuser in Österreich

Mit seinen zahlreichen Flüssen, Gebirgsbächen und Seen ist Österreich ein Paradies für Angler – Sie können sogar mit Blick auf die Alpen angeln.

So manches Ferienhaus in Österreich, das der Nähe eines Sees, Bachs oder Flusses liegt, ist speziell auf Anglerbedürfnisse ausgerichtet und verfügt auch über einen Platz zum Ausnehmen der Fische. An den Haken gehen Ihnen in den fischreichen österreichischen Gewässern Aale, Äschen, Bachforellen, Bachsaiblinge, Barben, Flussbarsche, Hechte, Karpfen, Zander und viele andere Fischarten. 

Angeln im Ferienhausurlaub in Österreich

Da das Fischereiwesen Sache der einzelnen Bundesländer ist, gibt es in Österreich kein Fischereigesetz, das landesweit gilt. Um in Österreich zu angeln benötigen Sie deshalb eine gültige Fischerkarte oder Fischergastkarte für das jeweilige Bundesland. Fürs Angeln im  Ferienhausurlaub reicht die Fischergastkarte, die direkt vom Fischereiausübungsberechtigten ausgegeben wird. Wo Sie die Fischergastkarte erhalten, erfahren Sie vor Ort im Tourist Office oder in einem Anglergeschäft. Beachten Sie, dass eine in der Steiermark ausgestellte Fischergastkarte nicht automatisch auch in Tirol oder einem anderen Bundesland gilt. Führen Sie Karte beim Angeln immer bei sich, denn wenn Sie ohne erwischt werden, wird eine Geldstrafe von bis zu 7.000 Euro fällig. Ebenso wenn Sie verbotene Fangmittel –und Methoden verwenden.

Angelfreundliche Ferienhäuser in Österreich buchen