Badeurlaub im Ferienhaus an den österreichischen Seen

Badeurlaub im Ferienhaus an den österreichischen Seen

Badeurlaub im Ferienhaus an den österreichischen Seen

Hätten Sie gedacht, dass es 25000 österreichische Seen gibt? Darunter sind natürliche Seen wie Gletscherseen und Moorseen aber auch künstlich geschaffene Stauseen. Sogar ein Stückchen des Bodensees gehört zu der Alpenrepublik. Ferien am Wasser lassen sich also wunderbar mit Bergwandern verbinden, zumal in Seenähe zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen buchbar sind. 

Für einen Ferienhausurlaub an einem der österreichischen Seen empfehlen sich zum Beispiel die großen Kärntner Talseen wie der Millstätter See, der Wörthersee und der Ossiacher See. Der Faaker See ist Österreichs südlicher Badesee und der Klopeiner See gehört zu den wärmsten Gewässern der Alpen. Oben in den Bergen ist das Seewasser meist kühler. Obwohl, der 950 Meter hoch gelegene Weißensee wird auch bis zu 24 Grad warm und zählt deshalb zu den beliebten Badeseen. Vielleicht finden Sie hier sogar eine Ferienwohnung mit Zugang zum privaten Badestrand des Vermieters. 

Auf jeden Fall lassen sich Ferien an den österreichischen Seen abwechslungsreich gestalten. Je nach See sind Wassersportarten wie Segeln, Surfen und Tauchen möglich. Seepromenaden laden zum Flanieren ein, es gibt quirlige Badestrände, verschwiegene Buchten und FKK-Zonen. Die Uferwege bieten Anschluss an das gut beschilderte Rad- und Wanderwegenetz der Alpenrepublik und Fahrgastschiffe nehmen Sie mit aufs Wasser. Die Städte und Dörfer der Seengebiete sind auf Urlauber eingestellt, bieten Kultur, kulinarische Schmankl und Quartiere verschiedener Kategorien. 

Ein Haus direkt am See oder eine Ferienwohnung mit Balkon und Seeblick ist sicher verfügbar. Falls Sie ein Segel- oder Paddelboot dabei haben, ist ein Grundstück mit Ferienhaus und Bootssteg ideal.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen an den Österreichischen Seen finden Sie hier: