Weinkultur in Österreich

Weinkultur in Österreich

Die Weinkultur hat in Österreich eine lange Tradition. Jenseits der Alpen im Osten und Süden des Landes werden viele verschiedene Weinsorten angebaut. Doch nicht nur beim Essen ist die Wahl eines guten Weines interessant. Urlauber können in der Alpenrepublik nicht nur die Weinberge bestaunen, sondern auch Weingüter und Weinproben besuchen. Es gibt sogar eine Akademie, in der man Seminare rund das traditionelle Getränk besuchen kann. Zudem lohnt sich ein Besuch einer Vinothek, um die verschiedenen Sorten kennenzulernen und sich über diese zu informieren.

Geschichte des Weins in Österreich

Wein hat in Österreich eine lange Geschichte. In der Alpenrepublik wurden Traubenkerne gefunden, die aus der Zeit von 3000 v. Chr. stammen dürften. Den historischen Höhepunkt erlebte die Weinkultur in der Römerzeit, in der das alkoholische Getränk täglich auf dem Tisch stand.

Um 1580 wurde durch den Österreicher Johann Rasch das erste Weinbuch verfasst. Dabei handelt es sich um das älteste Buch über den Weinbau. Es enthält Regeln und Vorschläge für Winzer. Der Anbau der Trauben sowie die Produktion verschiedener Weinsorten sind dort erklärt. Bis heute werden in Österreich Erntedankfeste auch im Weinbau gefeiert. Dieser unterscheiden sich je nach Region in Größe und Ausprägung.

Weinbau in Österreich heute

Heute werden in Österreich jedes Jahr ca. 2,5 Mio. Hektoliter Wein produziert. Ein Großteil davon wird auf dem inländischen Markt verkauft. Einheimische und Urlauber sind dabei gleichermaßen Abnehmer. Insbesondere die Tourismusbranche hat einen großen Anteil an dem landesweiten Weinkonsum. Nur ein kleiner Teil des österreichischen Weines wird exportiert. Es wird mehr weißer als roter Wein angebaut. 65,5 Prozent des jährlichen Weinumsatzes sind weiß, 34,5 Prozent nimmt der rote Wein ein.

Weinanbaugebiete in Österreich

In den Alpen ist aufgrund der Temperaturen, der häufigen Wintereinbrüche und des Schneefalls in den höheren Lagen kein Weinanbau möglich. Die Gebiete, in den Weintrauben angebaut und Wein produziert wird, befinden sich daher alle im Osten und im Süden des Landes. Man unterscheidet dabei zwischen drei Weinanbaugebieten. Hierbei handelt es sich um das Weinland, das Steirerland und das Bergland.

Das Weinland befindet sich in den Bundesländern Burgenland, Niederösterreich und Wien. Es ist das mit Abstand größte Weinanbaugebiet in Österreich. 14 der 17 Weinbauregionen befinden sich im Weinland. Das Gebiet erstreckt sich größtenteils über eine Strecke von 33 km. Die Weinberge liegen dabei in den sonnigen Hängen des Donautals. Eine Besonderheit stellt das Weinanbaugebiet der Stadt Wien dar, welches sich ebenfalls an der Donau innerhalb der Stadtgrenzen befindet. Damit ist Wien die einzige Hauptstadt der Welt, die über einen eigenen Weinanbau verfügt. Zudem hat die Stadt auch ein eigenes Weingut in ihrem Besitz.

Das Weinanbaugebiet Steirerland befindet sich im österreichischen Bundesland Steiermark. Es ist das zweitgrößte Anbaugebiet des Landes. Die Weinberge befinden sich hier in Steillagen auf einer Höhe von bis zu 700 m über dem Meeresspiegel. Eine Besonderheit dieser Region ist der Steirische Junker. Hierbei handelt es sich um einen Jungwein. Das Besondere an diesem Tropfen ist, dass er bereits im Jahr der Ernte auf den Markt kommt und nicht wie die meisten anderen Weine noch jahrelang reift. Bei der Bezeichnung „Steirischer Junker“ handelt es sich um eine geschützte Weinmarke.

Das Weinanbaugebiet Bergland beinhaltet die Bundesländer Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg. Dies spielt für den Weinanbau aber nur eine untergeordnete Rolle. In diesen Bundesländern gibt es nur sehr wenige Weinberge. Da sich ein Großteil der Fläche diese Gebietes in den Alpen befindet, ist dort aufgrund der Witterung und des Klimas kein oder nur sehr wenig Weinbau möglich.

Weinbau erleben

Doch für den Urlauber ist es nicht nur wichtig, welcher Wein beim Essen auf dem Tisch steht. Vielmehr kann man im Bereich des Weinanbaus einiges erleben. In Österreich sind die meisten Weingüter Familienbetriebe und können daher mit einer gemütlichen Atmosphäre aufwarten. Kellergassen und Weingüter laden zum Probieren ein.

In Vinotheken kann man die Weine einer Region verkosten. Zudem kann man sich dort über die verschiedenen Sorten und Anbauarten informieren. Ein Muss für echte Weinliebhaber.

Wer noch mehr über dieses traditionelle Getränk und dessen Anbau erfahren möchte, dem sind in der Loisium Weinwelt oder österreichischen Weinakademie keine Grenzen gesetzt. In der Loisium Weinwelt erfährt man alles Wissenswerte rund um den Wein. Sie befindet sich in Langenlois, nordwestlich von Wien.

Wer es ganz genau wissen will, der sollte nach Rust nahe der ungarischen Grenze fahren. Dort befindet sich die Weinakademie Österreich. Hier kann man neben normalen Weinverkostungen jeglicher Art auch diverse Seminare zu dem Thema besuchen. Von mehrstündigen Seminaren bis zur Ausbildung zum Weinakademiker wird hier alles angeboten. Für die Ausbildung zum Weinakademiker muss man jedoch etwas Zeit mitbringen: Diese dauert nämlich mehrere Jahre.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Über 9.000 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Berghütten in ganz Österreich.

Ferienhaus im Salzburger Land

Ferienhaus im Salzburger Land

Hier finden Sie alles, was Ferien in den Bergen erlebnisreich und erholsam macht.

Ferienhaus in Tirol

Ferienhaus in Tirol

Ferienhäuser im wunderschönen Tirol mieten.