?>

Krems an der Donau – die schöne ‚Hauptstadt der Wachau’

Dass das schöne Krems an der Donau völlig zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, werden Sie während Ihres Ferienhaus-Urlaubs sicherlich sofort nachvollziehen können. Denn die Stadt hat mit ihrer tausendjährigen Geschichte, ihrer schönen Altstadt, den beschaulichen Gassen sowie den zahlreichen Kirchen, Klöstern und Museen jede Menge an faszinierenden Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Hinzu kommt eine geradezu traumhafte Lage am östlichen Ende der Wachau, dem kleinen idyllischen Donautal in Niederösterreich, das übrigens gemeinsam mit Krems die begehrte Auszeichnung erhalten hat. Und selbstverständlich hält die fast 25.000 Einwohner zählende Stadt neben ihren historischen Schätzen noch viel mehr für Sie bereit: ein vielseitiges Wander- und Sportangebot mit Großveranstaltungen wie dem jährlich stattfindenden Krems Triathlon sowie gemütliche Cafés und Restaurants, in denen regionale und (inter)nationale Köstlichkeiten serviert werden. Insbesondere Weinliebhaber kommen in der Region auf ihre Kosten: Denn aufgrund der geringen Höhenlage und dem milden Klima mit warm-heißen Sommermonaten und nur geringen Niederschlagsmengen bieten Krems und seine Umgebung ideale Voraussetzungen für den Anbau erstklassiger Weine. Nicht ohne Grund wird Krems als die Weißweinhauptstadt Österreichs bezeichnet …

Die älteste Frau Österreichs und eine Pfarrkirche als Dom

Auf das unglaubliche Alter von 32.000 Jahren wird ‚Fanny vom Galgenberg‘ geschätzt – das bislang älteste Kunstwerk Österreichs, das 1988 in der Nähe des heutigen Kremser Stadtteils Rehberg ausgegraben wurde. Das Original der zierlichen Frauenfigur befindet sich heutzutage zwar im Naturhistorischen Museum Wien, aber Sie haben die Gelegenheit, im Museumkrems eine Kopie des sensationellen Fundstücks zu bewundern. Erst viele tausende Jahre später, nämlich im Jahr 995 n. Chr. wurde schließlich Krems selbst als ‚Urbs Cremisia‘ erstmals erwähnt, das sich schnell zum bedeutenden Handelsplatz hauptsächlich für Salz entwickelte. 1938 wurde der Ort Stein eingegliedert, der ebenfalls einige schöne Sehenswürdigkeiten besitzt – u. a. ein prächtiges Rathaus. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde Krems schließlich zu einer florierenden Wirtschafts-, Kultur- und Universitätsstadt.

Wenn Sie sich zum Altstadtbummel aufmachen, dann sollten Sie mit dem sogenannten Steiner Tor beginnen, dem Wahrzeichen der Stadt. Der riesige Torbau mit seinen beiden markanten Rundtürmen stammt aus dem späten 15. Jahrhundert und ist als einziges der ehemaligen vier mittelalterlichen Stadttore erhalten geblieben. An der Frontseite werden Sie sogleich den zunächst rätselhaft erscheinenden Wahlspruch Kaiser Friedrichs III. erkennen – nämlich ‚AEIOU’, was zumeist als: ‚Alles Erdreich Ist Oesterreich Untertan’ gedeutet wird. Direkt hinter dem Steiner Tor beginnt dann mit der Oberen Landstraße die Fußgängerzone, die gemeinsam mit der Unteren Landstraße den Hauptbereich der Altstadt bildet.

Video: Walking through the Old Town of Krems an der Donau

Zu den bedeutendsten Kremser Kirchen zählt vor allem der ‚Dom der Wachau‘ wie die Pfarrkirche St. Veit aus dem frühen 17. Jahrhundert oftmals bezeichnet wird. Die ursprünglich romanische Basilika aus dem 12. Jahrhundert wurde 1616 fast vollständig abgetragen und bis 1630 als frühbarocke Pfarrkirche neu errichtet. Betrachten Sie sich neben dem beeindruckenden Eingangsportal unbedingt die wahrhaft prächtige Innenausstattung. Insbesondere der Hochaltar, die acht Seitenkapellen, die Deckenfresken sowie die illusionistische Architekturmalerei aus dem 18. Jahrhundert werden Sie begeistern.

Sind Sie schließlich am Hohen Markt angelangt, dürfen Sie auf keinen Fall eine Führung durch die Gozzoburg versäumen. Der Kremser Stadtrichter Gozzo ließ den Bau Mitte des 13. Jahrhunderts nach italienischem Vorbild zu einem prächtigen Palais mit Loggia umgestalten. Highlight ist der repräsentative Wappensaal mit einem einzigartigen Freskenzyklus. Heute ist in dem Palais, das zu den bedeutendsten frühgotischen Profangebäuden der Alpenrepublik zählt, das Mittelalterzentrum untergebracht.

Der Wohlstand Gozzos zeigt sich innerhalb der Stadt auch in seiner Stiftertätigkeit. So ist das nach ihm benannte Gozzofresko im nördlichen Seitenschiff des ehemaligen Dominikanerklosters erhalten geblieben, das heute das sehenswerte Museumkrems beherbergt. Die um 1265 erbaute Anlage mit Kirche und Klostergebäude wurde mehrmals erweitert und umgestaltet. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten erstrahlt die einstmalige Basilika nun wieder in altem Glanz. Die zahlreichen farbenprächtigen Wandmalereien zeigen u. a. das letzte Abendmahl und die Darstellung des Stadtrichters. Des Weiteren warten im Museum neben der ältesten Frau Österreichs noch sehenswerte Sammlungen, Zeichnungen und Gemälde auf Sie.

Karikaturmuseum und Kremser Senf

Die Kunstmeile Krems vereinigt zahlreiche kulturell ambitionierte Institutionen – u. a. die Kunsthalle Krems, die Landesgalerie Niederösterreich, den Klangraum Minoritenkirche, das Kloster ‚Und‘, das Ernst Krenek Forum sowie die Filmgalerie. Als besondere Attraktion gilt zudem das Karikaturmuseum Krems, das einzige Museum für satirische Kunst der Alpenrepublik. Karikaturen, Cartoons, Bildsatiren, Grafiken und Illustrationen portraitieren hier humorvoll wie kritisch die ganze Welt der Karikatur und Satire.

Cineasten empfehlen wir übrigens das Kino im Kesselhaus, das einzige Programmkino in Krems und Umgebung. Hier werden hauptsächlich herausragende Werke aktueller internationaler wie heimischer Filmproduktionen sowie Filmklassiker, lustige Kinder- und Animationsstreifen oder spannende Dokumentar- und Experimentalfilme gezeigt. Live-Konzerte wie Open-Air-Kino-Vorführungen werden hier ebenfalls veranstaltet.

Wollen Sie sich nach der geballten Ladung von Kunst und Kultur etwas entspannen, so steht Ihnen die schöne Kremser Fußgängerzone mit Boutiquen, Läden, Restaurants und Cafés weit offen. Probieren sollten Sie auf jeden Fall den bekannten Kremser Senf, der der Legende nach schon Kaiser Maximilian besser gemundet haben soll, als französischer Senf ... Ob Sie sich dem kaiserlichen Urteil anschließen wollen oder nicht, Kennzeichen des echten Kremser Senfs ist jedenfalls, dass die einzelnen Senfkörner nicht vollständig zermahlen sind. Und auch die köstlichen Wachauer Weißweine und Leckereien vor allem aus Marille und Co. sollten Sie sich bei Ihrem Ferienhaus-Urlaub in Krems nicht entgehen lassen.

Das köstliche Obst steht übrigens als Kuchen, Palatschinken, Marmelade, Eis, Saft, Bowle, Schnaps oder ganz einfach nur pur bei einem eigenen Sommerfest in der Kremser Altstadt im Mittelpunkt – beim jährlichen ‚Alles Marille’ und einem Marillenprinzenpaar ...

Und wenn Sie sich schließlich ins wohlverdiente Nachtleben der ‚Hauptstadt der Wachau’ stürzen wollen, hat Krems mit seiner großen Auswahl an Lokalen, Bars, Pubs und Jazzkeller mit Sicherheit für jeden etwas zu bieten. Sportlich betätigen können Sie sich ja am nächsten Tag wieder. Denn auch hierfür bietet Krems die idealen Möglichkeiten. 44 Wander-, 11 Fernwander- sowie 8 Pilgerwege in der Region lassen überzählige Kalorien schmelzen. Ob Sie dann aber doch wieder in die zahlreichen urigen Heurigen einkehren werden, die unterwegs mit Schmankerln locken, lassen wir lieber dahingestellt sein ...

Die sanften Hügel und weiträumigen Weingärten der Wachau können Sie aber selbstverständlich auch auf einer gemütlichen Rad- oder Mountainbiketour erkunden. Schweißtreibender geht es hingegen beim jeweils im September stattfindenden Wachau-Marathon von Emmersdorf bis Krems sowie den Wachauer Radtagen zu, die im Juli in der Stadt Mautern am gegenüberliegenden Donauufer starten. Abkühlen an heißen Sommertagen können Sie sich auf jeden Fall bei einem Bad an den vielen Donaustränden oder aber in der Badearena Krems, die Freibad, Hallenbad, Sauna und Solarium in einem bietet. Und selbst die Wintersportfreunde können sich auf der Skipiste am Jauerling bei Oberndorf auf rasante Abfahrten freuen.

Diese Orte könnten Sie auch interessieren:

Salzburg – Die wunderschöne Festspielstadt Österreichs

Salzburg – Die wunderschöne Festspielstadt Österreichs

,Festspielstadt’, ‚Mozartstadt’, ‚Bühne zur Welt’ – die traumhaft schöne Hauptstadt des Bundeslandes Salzburg kann sich mit vielen Beinamen schmücken. Und touristisch gesehen ist die viertgrößte Stadt der Alpenrepublik mit ihren 155.000 Einwohnern ein absoluter Top-Spot.

Mehr zu Salzburg

Abersee am Wolfgangsee

Abersee am Wolfgangsee

Au im Bregenzerwald – prächtiger Barock in herrlicher Natur

Au im Bregenzerwald – prächtiger Barock in herrlicher Natur

Bad Aussee – Ferienglück in der romantischen Trachtenhauptstadt

Bad Aussee – Ferienglück in der romantischen Trachtenhauptstadt

Bregenz - Die Festspielstadt am ‚kleinen Meer’

Bregenz - Die Festspielstadt am ‚kleinen Meer’

Dornbirn – von herrlicher Natur umgeben

Dornbirn – von herrlicher Natur umgeben

Eisenstadt – Haydn-Metropole und Fürstenresidenz

Eisenstadt – Haydn-Metropole und Fürstenresidenz

Gmunden am Traunsee

Gmunden am Traunsee

Graz – Österreichs ‚gekrönte’ Stadt

Graz – Österreichs ‚gekrönte’ Stadt

Innsbruck – Faszinierende Stadt der Gegensätze

Innsbruck – Faszinierende Stadt der Gegensätze

Kitzbühel – Wintersportlocation par excellence

Kitzbühel – Wintersportlocation par excellence

Klagenfurt

An einem der absoluten Hotspots der Alpenrepublik, dem berühmten Wörthersee, liegt die schöne Hauptstadt des Bundeslandes Kärnten – Klagenfurt.

Klagenfurt

Krems an der Donau

Das schöne Krems an der Donau zählt völlig zu Recht zum UNESCO-Weltkulturerbe – überzeugen Sie sich selbst während Ihres Ferienhaus-Urlaubs.

Krems an der Donau

Kufstein – ‚die Perle Tirols‘

Am grünen Inn liegt die ‚Perle Tirols’ – die altehrwürdige Festungsstadt Kufstein, die durch das weltberühmte Kufsteinlied bekannt geworden ist.

Kufstein – ‚die Perle Tirols‘
Linz – wie Phoenix aus der Asche

Linz – wie Phoenix aus der Asche

Eine äußerst beeindruckende Entwicklung hat Linz an der Donau, die Landeshauptstadt Oberösterreichs, in den letzten Jahren vollzogen. Die Stadt, die in den Nachkriegsjahren als Industrie- und Stahlmetropole bekannt geworden ist, hat sich mithilfe zahlreicher Umweltschutz- und Kulturmaßnahmen zur attraktiven, prosperierenden Stadt von Welt gewandelt.

Mehr über Linz...

Maurach am Achensee

Für Ihren Ferienhaus-Urlaub am Tiroler Achensee, ist die traumhaft gelegene Ortschaft Maurach am südlichen Ufer des Sees eine erstklassige Wahl.

Maurach am Achensee

Neusiedl am See

Umgeben vom Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel ist die Stadt idealer Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit-, Sport- und Kulturaktivitäten.

Neusiedl am See

Pörtschach am Wörthersee

Direkt am berühmten Wörthersee und zugleich in einer der sonnenverwöhntesten Regionen der ganzen Alpenrepublik, in Kärnten, liegt Pörtschach.

Pörtschach am Wörthersee

Weitere sehenswerte Orte in Österreich: