Graz – Österreichs ‚gekrönte’ Stadt

Graz – Österreichs ‚gekrönte’ Stadt

Graz – Österreichs ‚gekrönte’ Stadt

Ehemalige habsburgische Residenzstadt, Kulturstadt mit (fast) mediterranem Flair, Weltkulturerbe, Mekka moderner Architektur, zweitgrößte Stadt Österreichs, Landeshauptstadt der Steiermark – das ist Graz.

Die vielseitige Stadt mit ihren ca. 290.000 Einwohnern werden Sie während Ihres Ferienhaus-Urlaubs schnell in Ihr Herz schließen. Die Stadt zu beiden Seiten der Mur liegt im sog. Grazer Becken und ist an drei Seiten von Bergen umgeben. Die geschützte Lage bewirkt ein relativ mildes, im Frühjahr und Sommer zuweilen fast schon mediterranes Klima.

In der Grazer Umgebung können Sie in Ihrem Ferienhaus-Urlaub zahllose entspannende Spaziergänge und Wanderungen unternehmen. So sind die Mittelgebirge im Westen und Nordosten der Stadt wie der Buchkogel, die Platte oder der Plabutsch sogar gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Das deutlich höhere Grazer Bergland im Nordosten  mit dem Hausberg der Stadt, dem Schöckl (1445 m), oder dem Hochlantsch (1720 m) halten zudem einige interessante Klammen und Höhlen für Sie bereit – u. a. die Bärenschütz- oder die Kesselfallklamm sowie die Lurgrotte. Die Mountainbiker unter Ihnen können sich indes auf den Routen von Plabutsch und Schöckl und der ‚Alpentour’ so richtig austoben. Durch Graz führen außerdem der 365 km lange ‚Murradweg’, einer der meistbefahrenen Radwege der Alpenrepublik, sowie die Route ‚Rund um Graz’, auf der Sie einige gebirgige Abschnitte zu bewältigen haben.

Die ‚Stadtkrone’ und die höchste Indoor-Rutsche der Welt

Bereits in der römischen Kaiserzeit war die Region um Graz besiedelt. Die Errichtung einer Burg im 6. Jahrhundert n. Chr. gab der Stadt schließlich ihren Namen. So bedeutet ‚gradec’ im Slowenischen nämlich ‚kleine Burg’. Viele Jahrhunderte später, von 1379 bis 1619, war Graz sogar Residenzstadt der Habsburger Landesfürsten.

Direkt im Zentrum der Stadt liegt eines ihrer Top-Highlights: der Schlossberg, der zwischen 1125 und 1809 als Sitz einer gewaltigen Festung diente. Nach der Sprengung durch die napoleonischen Eroberer blieben lediglich der Uhr-, der Glockenturm sowie einige Mauerreste erhalten. Heute ist der Grazer Uhrturm mit seiner markanten Dachform das eigentliche Wahrzeichen der Stadt, das Sie während Ihres Stadtbummels von vielen Plätzen aus erblicken können. Hoch hinauf führen dabei viele Wege: Entweder nehmen Sie die ca. 260 Stufen des Felsensteigs, einen der Wanderwege durch den Schlosspark oder, wenn Sie es lieber gemütlicher angehen wollen, die Schlossbergbahn bzw. den gläsernen Schlossberglift, der Sie durch das Innere des Berges emporbringt. Oben angekommen, können Sie einen ersten Panoramablick über die Altstadt genießen, die übrigens gemeinsam mit dem beeindruckenden Schloss Eggenberg zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Unser Tipp: Nehmen Sie sich am Abend etwas Zeit und erleben Sie von hier aus, wie die Sonne ganz malerisch hinter der Stadt untergeht und die Dächer- und Turmlandschaft in magisches Licht taucht. Für die Romantiker unter den Ferienhaus-Urlaubern ein absolutes Muss ...

Eher etwas für Action-Fans ist hingegen eine ganz neue Attraktion: die höchste Indoor-Rutsche der Welt, die seit Februar 2019 die Mutigen in 40-sekündiger Fahrt durchs Berginnere wieder nach unten befördert. Dort erwartet Sie dann die berühmte ‚Grazer Stadtkrone’, ein imposantes Ensemble aus vier Monumentalbauten, die Sie bei Ihrem Spaziergang durch die Altstadt keinesfalls auslassen dürfen: zunächst der gotische Dom, direkt nebenan die Katharinenkirche mit dem angeschlossenen kaiserlichen Mausoleum, anschließend die Jesuiten-Universität sowie die Grazer Burg.

Unter Friedrich III. im 15. Jahrhundert errichtet, ist das Äußere der einstigen Hofkirche recht schlicht. Auffallend ist lediglich das sog. Landplagenbild aus dem Jahre 1485, ein großes Fresko an der südlichen Außenwand, das die drei Plagen zeigt, die 5 Jahre zuvor über die Stadt hereinbrachen: Pest, Heuschrecken und Türken. Von 1577 bis 1773 diente der heutige Dom dann den Grazer Jesuiten als Ordenskirche. Im barockisierten Inneren ist der gewaltige Hochaltar besonders beeindruckend, der sogar als einer der bedeutendsten ganz Österreichs gilt. Nur ein paar Schritte weiter gelangen Sie schließlich zur Katharinenkirche mit dem Mausoleum Kaiser Ferdinand II. Die manieristische Grablege mit ihrer Kuppel ist übrigens der größte Mausoleumsbau der Habsburger.

Der Katharinenkirche gegenüber erhebt sich das große, blockhaft wirkende ehemalige Jesuitenkolleg. Das heute als Priesterseminar genutzte viergeschossige Gebäude aus den Jahren 1572-97 umschließt den größten aller Grazer Innenhöfe. Den letzten Bestandteil der Stadtkrone bildet die Grazer Burg, die einst mit dem Dom über einen zweigeschossigen Gang verbunden war und nun als Sitz der steirischen Landesregierung dient. Die innenliegende Doppelwendeltreppe von 1499 ist von außergewöhnlicher Qualität.

Der Hauptplatz der Stadt mit dem Erzherzog-Johann-Brunnen in seiner Mitte ist natürlich ebenfalls sehenswert. An der Südseite können Sie u. a. das neoklassizistische Grazer Rathaus bewundern, das von 1889-95 errichtet wurde. Zahlreiche prächtige Bürgerhäuser und Stadtpalais zeugen vom Reichtum der einstigen Residenzstadt.

Nach all den Besichtigungen steht Ihnen nun der Sinn nach Shoppen oder Einkehren? In der Grazer Altstadt gar kein Problem. Flanieren Sie z. B. die Herrengasse zwischen Hauptplatz und Jakominiplatz entlang – eine barocke Prachtstraße und zugleich die wichtigste Einkaufsmeile der Stadt. Auf Ihrem Weg können Sie zugleich das Landhaus mit seinem schönen Renaissancearkadenhof oder das Landeszeughaus aufsuchen. Sie müssen sich dort ja nicht jedes der insg. über 32.000 Einzelstücke betrachten – denn beim Landeszeughaus handelt es sich um das Museum mit der größten historischen Waffensammlung überhaupt. Viel schneller und friedfertiger betrachtet ist hingegen das sog. ‚Gemalte Haus’, das seinen Namen der komplett bemalten Fassade verdankt. Interessieren Sie sich für barocke Kirchen, dann sind Sie u. a. auf dem Grazer Kalvarienberg genau richtig. Hier wird Sie die hochbarocke Kalvarienbergkirche mit der Heiligen Stiege und der Ecce-Homo-Bühne begeistern. Die Basilika Mariatrost ist wiederum eine gewaltige barocke Wallfahrtskirche auf dem Purberg.

Video: Graz, die Stadt der Kontraste

Kosmisches Schloss und ein ‚Friendly Alien’

Haben Sie während Ihres Ferienhaus-Urlaubes nicht allzuviel Zeit, dann müssen Sie neben Schlossberg und Stadtkrone wenigstens noch die bedeutendste barocke Schlossanlage der Steiermark aufsuchen: Schloss Eggenberg, das wie die Grazer Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Das auf das Mittelalter zurückgehende Bauwerk wurde ab 1625 zur repräsentativen Vierflügelanlage ausgebaut und birgt ein besonderes Geheimnis. Es wurde nämlich nach einer ganz speziellen kosmischen Zahlensymbolik entworfen. So symbolisieren die vier Ecktürme die vier Himmelsrichtungen sowie die vier Elemente. Die insg. 365 Außenfenster stehen für die Tage eines Jahres, während sich die 52 Außenfenster im zweiten Stock auf die Anzahl der Wochen beziehen. Zudem besitzt jedes Stockwerk insg. 31 Räume für die maximale Tagesanzahl eines Monats. Die ringförmig angeordneten 24 Prunkräume im zweiten Stock versinnbildlichen wiederum die Stunden eines Tages. Mittelpunkt des Gebäudes ist schließlich der stuckverzierte Planetensaal. Mit seiner originalen Ausstattung aus dem 17. und 18. Jahrhundert besitzt Schloss Eggenberg zudem eines der bedeutendsten Ensembles historischer Innenräume. Die Exponate der umfangreichen Sammlungen von Alter Galerie, Münzkabinett und Archäologiemuseum zählen ebenfalls zu den wertvollsten Kulturgütern ganz Österreichs.

Doch Graz trumpft nicht nur mit seinen historischen Bauten auf, sondern macht sich vor allem seit seiner Zeit als Kulturhauptstadt Europas im Jahre 2003 auch mit moderner Architektur einen Namen. Bauten wie die Stadthalle, das Kindermuseum, die Helmut-List-Halle, vor allem aber das Kunsthaus sowie die Murinsel sind seitdem in aller Munde. So scheint die muschelförmige künstliche Insel mit ihrem kleinen Café auf dem Flüsschen Mur zu schwimmen.

Kommen Sie am besten bei Dunkelheit (nochmals) hierher, denn dann wird das gläserne Gebäude effektvoll beleuchtet. Das bedeutendste futuristischste Bauwerk ist jedoch unbestritten das Kunsthaus, das als das moderne Wahrzeichen der Stadt gilt. Die merkwürdige amorphe Form mit den aus der Außenhaut abstehenden Noppen sollte sich dabei ganz bewusst von der historischen Dächerlandschaft abheben. Das scheint tatsächlich zu funktionieren, denn das Haus, in dem wichtige internationale Ausstellungen gezeigt werden, firmiert im Volksmund auch gern als ‚Friendly Alien’ ...

Die zweitgrößte Stadt der Alpenrepublik wird Sie während Ihres Ferienhaus-Urlaubes selbstverständlich mit unzähligen Veranstaltungen verwöhnen. Liebhaber zeitgenössischer Kunst werden u. a. mit dem Steirischen Herbst’ glücklich werden, einem hochrenommierten internationalen Mehrsparten-Festival. Das Musikfestival ‚styriate’ widmet sich hingegen der Musik aus Barock und Klassik, während das ‚springfestival’ eine Veranstaltung für elektronische Kunst und Musik ist.

Wer sich eher für Volkskultur begeistert, der kann sich auf das ‚Aufsteirern’ freuen. Filmliebhaber sollten sich indes die ‚Diagonale’ vormerken, ein jährlich stattfindendes Filmfestival, während ‚La Strada’, eine internationale Veranstaltungsreihe für Straßen- und Figurentheater darstellt. Zudem wird seit 1987 der Grazer Kleinkunstvogel vergeben, ein wichtiger Preis für den Kabarett- und Kleinkunst-Nachwuchs. Zu guter Letzt wartet das Berg- und Abenteuerfestival seit 1986 auf seine Besucher. Sollte es Sie bei all diesen Attraktionen und Events irgendwann nochmals aus der Stadt hinausziehen, dann bietet sich neben Ausflügen in die umliegende Bergwelt z. B. ein Besuch des Österreichischen Freilichtmuseums an, das rund 20 Kilometer nördlich der Stadt in Stübing liegt. Pferdefreunde wird es sowieso zum Bundesgestüt Piber führen, wo die Lipizzaner für die weltbekannte Spanische Hofreitschule gezüchtet und dressiert werden.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Über 9.000 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Berghütten in ganz Österreich.

Ferienhäuser in Oberösterreich

Ferienhäuser in Oberösterreich

Eine abwechslungsreiche Ferienregion: Hausruckviertel, Innviertel, Mühlviertel und Traunviertel.

Ferienhaus im Salzburger Land

Ferienhaus im Salzburger Land

Hier finden Sie alles, was Ferien in den Bergen erlebnisreich und erholsam macht.

Ferienhaus Skiregion Zillertal

Ferienhaus Skiregion Zillertal

Winterurlaub in der Skiregion Zillertal in einem gemütlichen Ferienhaus.

Ferienhaus in Tirol

Ferienhaus in Tirol

Ferienhäuser im wunderschönen Tirol mieten.

Ferienhaus am Wörthersee

Ferienhaus am Wörthersee

Ferienhausurlaub am beliebten Wörthersee.