Grünau im Almtal – der Geheimtipp für Naturliebhaber

Grünau im Almtal – der Geheimtipp für Naturliebhaber

Grünau im Almtal – der Geheimtipp für Naturliebhaber

Bereits der Name der flächenmäßig größten Gemeinde Oberösterreichs weist auf die Farbe hin, die Sie in Ihrem Ferienhaus-Urlaub fast überall erwarten wird: ein wunderschönes Grün. Und tatsächlich werden Sie in und um Grünau im Almtal noch heute eine herrliche Landschaft mit dunkelgrünen Wäldern, hellgrünen Wiesen, satt-grünen Almen sowie smaragdgrünen Seen und Bächen finden.

Erstmals im Jahr 1160 erwähnt, hat das einstige ‚Gruona‘ mit seiner einmaligen Naturkulisse wirklich alles zu bieten, was Sie sich als Ferienhaus-Urlauber an Ruhe, Entspannung und Erholung nur wünschen können. Neben dem Grün hat aber auch die Farbe Weiß ihre Bedeutung.

Der Schnee auf den Gipfeln sowie die vielen Narzissen mit ihren weißlichen Köpfen sorgen nämlich für die entsprechenden Farbtupfer in der grünen Landschaft. Somit verwundert es nicht, dass die Gemeindefarben und sogar die Hausfarben von Grünau weiß und grün sind. Selbst der Nadelbaum, der im Gemeindewappen dargestellt ist, trägt auf der einen Seite das weiße Schneekleid des Winters und kommt auf der anderen im sommerlich grünen Gewand daher.

Im östlichen Salzkammergut im Traunviertel und an der österreichischen Romantikstraße auf knapp 530 m Höhe gelegen, gehören neben dem eigentlichen Dorf etwa 25 Wohnsiedlungen, einige Streusiedlungen, Bauernhöfe und Berghütten zur Gemeinde Grünau. Von den 230 km2 Gesamtfläche sind dabei fast 75% bewaldet. Die malerisch gelegenen Seen, der Große und der Kleine Ödsee im Hetzautal z. B., einem Seitental des Almtals, sowie der Almsee sind bei vielen Naturliebhabern beliebte Anlaufstellen in der abgeschiedenen Idylle.

Selbst der berühmte Naturforscher Konrad Lorenz hat die Qualitäten dieses verborgenen Juwels zu schätzen gewusst und seine berühmten Graugänse hier erforscht. Und damit nicht genug, rundet der Große Priel als höchster Berg des Toten Gebirges mit einer Höhe von über 2.500 m das Idealbild einer einmaligen Naturlandschaft ab.

Video: Almsee - Grünau im Almtal

Vom österreichischen ‚Zuckerhut’ und einem Riesengipfelkreuz

Wirtschaftlich ist Grünau von der Forstwirtschaft und Holzverarbeitung geprägt, hauptsächlich aber vom Tourismus. Seit den 1950er-Jahren gehört es zur Region Salzkammergut. Zudem ist Grünau Mitglied in der Tourismusregion Almtal und dem Verband Bergsteigerdörfer. Kein Wunder also, dass das Almtal und seine Umgebung für Sie viele Möglichkeiten für spannende Bergsteigertouren bereit hält. Die Touren zur Hochsalm und zum Windhagkogel im Westen oder zum Hochberg und dem Zuckerhut im Südosten sind besonders zu empfehlen. 

Zu den eindrucksvollsten Erlebnissen gehört jedoch die Besteigung des Großen Priels, auch Hoher Priel oder Größtenberg genannt. Die anspruchsvolle, sehr abwechslungsreiche Bergwanderung führt Sie dabei vom Almtalerhaus über die ca. 1.740 m hoch gelegene, in den Sommermonaten bewirtschaftete Welser Hütte hinauf. Zielpunkt ist das überdimensionale 8 m hohe rote Gipfelkreuz des Großen Priels. Mit einer phantastischen Aussicht auf die bezaubernde Landschaft werden Sie hier oben für Ihre Mühen belohnt. Wenn Sie es etwas gemächlicher angehen wollen, dann sollten Sie die Besteigung mit dem langen Anstieg lieber als Zweitagestour planen.

Die Skilangläufer unter Ihnen können das Almtal hingegen auf vier reizvollen Loipen unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit erkunden. Anfänger können auf einer Übungsloipe beim Almsee die ersten Versuche starten.

Jede Menge Spaß für Groß und Klein erwartet Sie als Ferienhaus-Urlauber im Familienskigebiet Kasberg, das mit Gondel- und Sesselbahnen sowie etwa 40 präparierten Pistenkilometern für leichte bis schwere Abfahrten bestens gerüstet ist. Aber nicht nur Skifahrer, sondern auch Snowboardfans können sich im Funpark auf der 700-Meter-Piste mit vielseitigen Hindernissen so richtig austoben. Ein besonderes Highlight für Kinder bietet im Skigebiet Kasberg ‚Brunos Kinderskiarena‘. Hier tut sich ein wahres Paradies für die jungen Ski-Anfänger auf, wenn sie von Bruno, dem lustigen Kasbären, bei ihren ersten Übungen auf den Brettern angespornt werden, die Kinderrennstrecke und die Wellenbahn durchfahren oder den Märchenwald besuchen.

Konrad Lorenz und das ‚Echoplatzl’ im Almtal

Verbringen Sie Ihren Urlaub im Almtal während der Sommermonate, dann empfehlen wir Ihnen unbedingt den Besuch des zentral im Tal gelegenen Almsees sowie des dazugehörigen Naturschutzgebietes. Hier erstreckt sich nämlich ein wahres Netz an abwechslungsreichen Wegen und Rundwegen, die die Herzen aller Wanderer höher schlagen lassen. Auf Ihrem Gang durch die Wälder und den Aufstieg zu den idyllischen Almen können Sie zunächst die reiche Tier- und Pflanzenwelt erkunden, um sich abschließend eine herrliche Erfrischung im Almsee zu gönnen.

Das Wasser ist dabei so klar, dass Sie beim Baden sogar die Fische beobachten können. Darüber hinaus können Sie am Ufer mit etwas Glück die unterschiedlichsten Wildvögel erspähen, bis hin zu großen Schwärmen von Graugänsen. Neben dem Almsee eignen sich aber auch der Große und der Kleine Ödsee hervorragend für ein paar Schwimmzüge oder andere sportliche Aktivitäten.

Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Almtals dürfen Sie als Tier- und Naturliebhaber jedoch auf keinen Fall versäumen: den Cumberland Wildpark. Auf einer Fläche von etwa 60 ha präsentiert der durch die Arbeit von Konrad Lorenz bekannt gewordene Tierpark 70 verschiedene, überwiegend einheimische Tierarten, inzwischen aber auch aus anderen Kontinenten stammende Wildtiere, die zwischenzeitlich in Österreich heimisch geworden sind. In einer naturbelassenen Landschaft aus Wiesen, Wald und verschiedenen Gewässern können Sie auf Ihrer gemütlichen Wanderung ca. 500 Tiere beobachten wie z. B. europäische Wölfe, Luchse, Elche, Wisente, Braunbären, Wildkatzen und Biber. Hierzu gesellen sich noch Bussarde, Uhus, Steinadler, Rehe, Hirsche und Wildschweine. Selbstverständlich dürfen auch die Graugänse nicht fehlen. Bedrohte Tierarten wie Urwildpferde und Waldrappen können Sie ebenfalls genauer betrachten.

Eine auf musikalischem Gebiet außergewöhnliche Darbietung sollten Sie sich in den Sommermonaten Ihres Ferienhaus-Urlaubs aber ebenfalls nicht entgehen lassen. Denn von Mitte Juni bis Mitte September findet jeweils mittwochs am ‚Echoplatzl‘ das Echoblasen am Almsee statt. Bei diesen kleinen Konzerten wird von dem Blechbläserquartett des Musikvereins Grünau die Melodie vom 'Almsee-Echo‘ intoniert, die dann von den Felswänden als natürliches Echo zurückgeworfen wird und gleichzeitig mit der weitergespielten Musik erklingt. Andere traditionelle Stücke wie ‚D’Gamsjagerei‘ oder ‚Da Alpera‘ machen die beeindruckende Aufführung komplett.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Über 9.000 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Berghütten in ganz Österreich.

Ferienhaus im Salzburger Land

Ferienhaus im Salzburger Land

Hier finden Sie alles, was Ferien in den Bergen erlebnisreich und erholsam macht.

Ferienhausurlaub im Salzkammergut

Ferienhausurlaub im Salzkammergut

Im Salzkammergut kann man einen wunderbaren Ferienhaus Urlaub verbringen.