Der Weißensee – Kärntens einzigartige Berg- und Badesee-Idylle

Der Weißensee – Kärntens einzigartige Berg- und Badesee-Idylle

Der Weißensee – Kärntens einzigartige Berg- und Badesee-Idylle

Warme Sonnenstrahlen bescheinen die kristallklare, türkisblau glänzende Wasserfläche eines großen Bergsees, sattgrüne Wiesen und Hügel erstrecken sich bis zum Horizont, wo imposante Gipfel in den Himmel ragen ... Ein wahrlich idyllisches ‚Plätzchen‘ also, das Sie im Gailtal, am Fuße der Gailtaler Alpen, im österreichischen Bundesland Kärnten erwartet: der Weißensee.

Hier können Sie in Ihrem Ferienhaus-Urlaub unberührte Natur auf umweltbewusste Weise erleben. Mit einer Höhenlage von 930 m ist der fjordähnliche, traumhaft schöne Alpensee übrigens der höchstgelegene der Kärntner Badeseen. Der größte Teil des 11 km langen und knapp 100 m tiefen Weißensees gehört zur gleichnamigen kleinen Gemeinde im Bezirk Spittal an der Drau, das östlich gelegene Ufer hingegen zur Gemeinde Stockenboi. Die Weißensee-Brücke verbindet das nördliche mit dem südlichen Ufer an der schmalsten Stelle des Sees. Seinen Namen verdankt der Weißensee übrigens den weißen Sandbänken aus Seekreide.

Schutz und Erhalt des Sees und seiner weitgehend unberührten Umgebung werden im Naturpark Weißensee großgeschrieben. So sind zwei Drittel des insgesamt 23 km langen Ufers unverbaut und stehen unter Natur- und Landschaftsschutz.

Des Weiteren existiert entlang des Ufers keine Straße, weshalb Sie große Bereiche des Sees nur zu Fuß erreichen können. Selbst auf dem Wasser gelten die Regeln des ‚sanften Tourismus‘, die den regulären Betrieb von Motorbooten untersagen. Der äußerst fischreiche und kristallklare See besitzt Trinkwasserqualität und erlaubt Sichttiefen von bis zu 6 Metern! Kein Wunder also, dass der Region Weißensee sowohl das Prädikat ‚heilklimatischer Kurort‘ als auch der EU-Preis für Umwelt und Tourismus verliehen wurde.

Video: Heimat Österreich: Leben am Weissensee

Wasserspaß und Eisvergnügen

Ob Sie sich in den Sommermonaten lieber in den bis zu 25°C warmen See stürzen, sich auf Schusters Rappen oder per Mountainbike in die Natur begeben wollen: Für alle bietet die schöne Region die vielfältigsten Möglichkeiten an. So ist für die Mountainbiker unter Ihnen mit insgesamt ca. 150 Routenkilometern für jede Menge Fahrspaß gesorgt. Auf dem Gebiet der ‚Naturarena Kärnten‘ haben Sie sogar mit mehreren hundert Streckenkilometern die Qual der Wahl. Die Wanderer hingegen können sich auf rund 200 km markierte Wanderwege freuen. Außerdem gibt es speziell für Läufer und Nordic Walker entlang des Seeufers, im freien Gelände sowie im Wald mehrere Laufparcours und Nordic Walking Trails, z. B. den ‚Naggler Alm-Rundweg‘, den ‚Rothn‘s Bichl‘ oder die ‚Franz-Josephs-Höhe‘, die Sie ganz schön ins Schwitzen bringen werden.

Anschließend können Sie sich dann ganz den nassen Freuden am, im und auf dem saubersten See Kärntens hingeben. Schwimmen, Tauchen, Surfen, Segeln, Rudern, Stand up-Paddeln, Wakeboarden, Kanu-, Wasserski- oder Kajakfahren – alles ist hier möglich. Selbst an Rafting- und Canyoning-Touren können Sie auf Flüssen und Schluchten der nahen Umgebung teilnehmen. Wollen Sie es hingegen etwas ruhiger angehen, dann werfen Sie doch einmal die Angelrute aus: über 22 verschiedene Fischarten bietet nämlich das Kärntner Anglerparadies.

Oder Sie gönnen sich eine beschauliche Rundfahrt auf einem der Ausflugsschiffe, die von Mai bis Oktober angeboten werden. Und selbst damit nicht genug. Denn auch im Winter können Sie den See erleben, der zwischen Dezember und März stets eine sichere, bis zu 60 cm dicke Eisdecke bildet und als größte Eislauffläche der Alpen genutzt wird. Ende Januar findet hier jährlich sogar das größte Eisschnellauf-Event der Welt statt.

Bei Familien mit Kindern ist zudem das idyllische Skigebiet Weißensee abseits der großen Touristenströme beliebt. Den Langläufern unter Ihnen stehen etwa 50 km gespurter Loipen zur Verfügung. Und für die Rodel-Fans empfiehlt sich die über den Sessellift erreichbare, 4 km lange und von der Naggler Alm startende Naturrodelbah.

Mit Rangern auf Entdeckungsreise

Wollen Sie in Ihrem Ferienhaus-Urlaub die herrliche Flora und Fauna der Weißensee-Region näher kennenlernen, dann ist der Naturpark Weißensee das Richtige für Sie und Ihren Nachwuchs. Das ganze Jahr hindurch können Kinder hier mit speziell ausgebildeten Rangern auf beeindruckende Entdeckungsreisen gehen. Bei Streifzügen durch Wald, Wiesen und Wasser werden Pflanzen und Tiere im wahrsten Sinn des Wortes unter die Lupe genommen oder erklärt, wie der Mensch in freier Natur überleben kann.

Auf einer Winterwanderung begeben sich die Kleinen (und Größeren) auf Spuren- und Fährtensuche, und bei der Trekkingtour mit Kleintieren können sie den Umgang und die Pflege von Nutztieren erlernen. Abschließender Höhepunkt wird sicherlich die Ausflugstour durch den Park auf dem Rücken der Haflingerpferde sein.

Nach den herrlichen Naturerlebnissen meldet sich auch beim Nachwuchs bestimmt wieder der Appetit. Unser Tipp: Machen Sie deshalb unbedingt einmal Halt an einer der urigen Almhütten – und das nicht nur wegen der Ausblicke auf die traumhafte Landschaft. Denn hier gibt es überaus leckere Kärntner Spezialitäten zu kosten. Probieren Sie doch z. B. auf der Hermagorer Bodenalm den in der eigenen Käserei hergestellten Weißenseer Almkäse oder auf der Naggler Alm als süße Nachspeise eine Variante des berühmten Kaiserschmarrns: den wirklich köstlichen Schwarzbeerschmarrn ...

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Über 9.000 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Berghütten in ganz Österreich.

Ferienhaus im Salzburger Land

Ferienhaus im Salzburger Land

Hier finden Sie alles, was Ferien in den Bergen erlebnisreich und erholsam macht.

Ferienhausurlaub im Salzkammergut

Ferienhausurlaub im Salzkammergut

Im Salzkammergut kann man einen wunderbaren Ferienhaus Urlaub verbringen.