Der Bregenzerwald – vom Urwald zum Ferienparadies

Der Bregenzerwald – vom Urwald zum Ferienparadies

Der Bregenzerwald

Dichter Urwald soweit das Auge reicht. Eine Wildnis, dunkel, kalt, undurchdringlich und fast menschenleer. So oder so ähnlich muss die Vorarlberger Region vor über 1.000 Jahren ausgesehen haben. Heutzutage präsentiert sich der Bregenzerwald, der südöstlich der Landeshauptstadt Bregenz liegt, in ganz anderem Licht.

So gilt die Region mit den anmutigen grünen Hügeln und imposanten Gipfeln, den malerischen Almen und schönen Flusstälern als ideales Urlaubsgebiet, das für alle Ferienhaus-Urlauber jede Menge Sport und Spaß, aber auch viel Entspannung bereithält.

Erst seit dem Jahr 1000 wurde das damals dicht bewachsene Tal zwischen Bodensee und Arlberg besiedelt. Der starke Gemeinschaftsgeist der Bauern prägte hierbei die Gegend. Nach 1380 konnte sich sogar eine bäuerliche Selbstverwaltung bilden, die sog. ’Bauernrepublik’ Bregenzerwald. Diese hatte eine eigene freie Landgemeinde, eine eigene Verfassung und eine eigene Gerichtsbarkeit.

Bis heute erinnert noch eine steinerne Säule, die Bezegg-Sul, zwischen Bezau und Andelsbuch an das frühere Rathaus des damals in freier Wahl bestimmten Landammanns. Durch die zunehmende Besiedlung und durch die Kultivierung mit Land- und Viehwirtschaft wandelte sich dann über die Jahrhunderte das landschaftliche Bild des Bregenzerwaldes fast völlig.

Heute leben über 30.000 ‚Wälder’, wie sich das sehr selbstbewusste, etwas eigenwillige, aber zugleich höchst gastfreundliche Völkchen bezeichnet, in den 23 Ortschaften der Region, die sowohl bäuerlich als auch von moderner Architektur geprägt sind. Bei einer Ihrer Wandertouren sollten Sie einige der Dörfer näher erkunden, denn Sie werden an etlichen Infostationen allerlei Wissenswertes über das Leben, die Kultur und die Traditionen z. B. in Bezau, Alberschwende, Egg, Andelsbuch, Lingenau oder Schwarzenberg erfahren.

Video: Urlaub und Wandern im unbekannten Bregenzerwald

Wintersportmöglichkeiten par excellence

Der Bregenzerwald bietet für die Wintersportler unter Ihnen optimale Bedingungen – Abfahrts- wie Langläufer, Snowboarder, Skitouren-Geher, Rodler oder Winterwanderer kommen garantiert alle auf ihre Kosten. So dürfen Sie sich das größte Skigebiet der Region, Damüls-Mellau, auf keinen Fall entgehen lassen. Auf den über 100 höchst abwechslungsreichen Pistenkilometern erwarten Sie von rasanten Abfahrten für sportliche Skifahrer oder einfachen Routen für Anfänger sämtliche Möglichkeiten, Skispaß pur zu erleben. Speziell für Snowboarder steht sogar ein eigener Snowpark zur Verfügung.

In Faschina sind zudem von Ende Dezember bis Anfang März Nachtskiläufe angesagt, und für besonders reizvolle Skiabfahrten für Jung und Alt stehen zwei beeindruckende Erlebnis-Skitunnel bereit. Aber auch für Familien mit Kindern ist das Skiparadies Bregenzerwald ideal geeignet. So werden mehrtägige spielerische Skikurse für die kleinen Nachwuchssportler angeboten. Außerdem gibt es speziell präparierte Rodelstrecken, wie z. B. am Übungshang Bergbahnen in Andelsbuch, bei dem das sogenannte ‚Zipfelbobrennen’ für großes Vergnügen bei der gesamten Familie sorgt.

Haben Sie es lieber etwas beschaulicher, dann genießen Sie doch eine der herrlichen Winterwanderungen, die z. B. von Au-Argenau ins stille, idyllische Dürrenbachtal zum Bodenvorsäß führt, einer bäuerlichen Siedlung samt Kapelle auf ca. 1.200 m Höhe. Nachdem Sie in der dortigen Bergkristallhütte eingekehrt sind, können Sie sich den Rückweg durch eine Abfahrt mit dem zuvor mitgenommenen Schlitten verkürzen.

Der Bregenzerwald ist aber auch in den Sommermonaten eine Reise wert. Romantisch gelegene Seen und wilde Gebirgsflüsse lassen die Herzen der Wanderer und Wassersportler höherschlagen. Der Abstecher zur Bregenzer Ache bei Andelsbuch / Alberschwende ist z. B. ein Muss! Der ca. 80 km lange Zufluss des Bodensees bildet nämlich insbesondere bei Wildwassersportlern eine hochwillkommene Anlaufstelle. Kajak- und Kanufahren, Wildwasserpaddeln oder Canyoning lassen dabei keinerlei Langeweile aufkommen.

Musikwanderungen und Schubertiaden

Die Naturfreunde wie Musikbegeisterten unter Ihnen wird es hingegen in die Gemeinde Alberschwende ziehen, genauer gesagt zum Musikwanderweg am Brüggelekopf. An besonders reizvollen Aussichts- und Ruhepunkten des über 4 km langen Rundweges sind nämlich kleinere Musikstücke und traditionelle Lieder des Bregenzerwaldes zu hören. Entsprechende Infotafeln vermitteln alles Wissenswerte zu den einzelnen Werken. 

Aber auch die sog. ‚Hochkultur’ wird im Bregenzerwald groß geschrieben: So finden sich in Schwarzenberg bedeutende Interpreten zur alljährlich stattfindenden ‚Schubertiade’ ein. Die vielen Konzerte und Liederabende sind sogar international bekannt. Aber auch die Landeshauptstadt Bregenz ist nicht weit. Versäumen Sie deshalb keinesfalls einen Ausflug mit der historischen Bregenzerwaldbahn von Bezau nach Bregenz, wo jeweils im Juli und August die berühmten Festspiele auf der riesigen Seebühne stattfinden.

Spannende Einblicke in das Handwerk, die Wohnkultur sowie die Trachten der Region geben die Museen im Bregenzerwald. Auf jeden Fall ist die Juppenwerkstatt Riefensberg mit eigenem Trachtenmuseum einen Besuch wert. Dort können Sie während einer Führung anhand von Ausstellungsstücken und historischen Maschinen u. a. die aufwändige Herstellung einer der ältesten Trachten Europas nachvollziehen, nämlich der ‚Juppe’. 

Das Heimatmuseum Bezau wiederum ist in einem alten denkmalgeschützten Bauernhaus des 18. Jahrhunderts im typischen Bregenzerwälder Holzarchitekturstil untergebracht. Es verfügt nicht nur über eine sehenswerte Sammlung aller regionalen Trachten, sondern zeigt auch die ursprüngliche Einrichtung der damaligen Wohnhäuser. Eine wertvolle Sammlung sakraler Kunst ist ebenso zu bewundern.

Eine ganz besondere Attraktion, jedoch auf kulinarischem Gebiet, stellt die sog. ‚KäseStraße Bregenzerwald’ dar. Der etwas kuriose Name bezeichnet natürlich nicht eine richtige Straße, sondern ‚lediglich’ den Zusammenschluss von Käseproduzenten, Landwirten, Sennern, Almen und Gasthäusern. Als Käse-Liebhaber sollten Sie deshalb einige der vielen Hersteller und Anbieter aufsuchen, die einen abwechslungsreichen (und leckeren) Einblick in die Kunst der Käsezubereitung geben ...

Hierzu zählen u. a. der riesige moderne Käsekeller in Lingenau, das Käsehaus in Andelsbuch oder die Sennschule in Egg. Neben dem berühmten Bregenzerwälder Berg- und Alpkäse müssen Sie aber auf jeden Fall noch weitere köstliche lokale Spezialitäten probieren, so den Rohmilch-Emmentaler oder den Bachensteiner Rotschmierweichkäse. Besondere Raritäten sind der Alpzieger, der durch die reichliche Zugabe von Kräutern grün gefärbt wird, oder der braunfarbige Gsig, der seine Farbe durch den karamellisierten Milchzucker erhält, und deshalb auch verführerisch als Wälder-Schokolade bezeichnet wird.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Ferienhäuser und Ferienwohnungen

Über 9.000 Ferienhäuser, Ferienwohnungen und Berghütten in ganz Österreich.

Ferienhaus im Salzburger Land

Ferienhaus im Salzburger Land

Hier finden Sie alles, was Ferien in den Bergen erlebnisreich und erholsam macht.

Ferienhausurlaub im Salzkammergut

Ferienhausurlaub im Salzkammergut

Im Salzkammergut kann man einen wunderbaren Ferienhaus Urlaub verbringen.